Etwas hinter der Zeit, aus einer anderen Zeitzone auf der anderen Seite der Welt.

Mein Kleid ist schon seit gut einer Woche fertig und schon für meine Firmenweihnachtsfeier getragen. Das ist immer eine große Sache und gerade in einem Modeunternehmen gibt es immer viel zu sehen – viel Glamour, viel Chichi. Gut, ich gehöre traditionell zur schlecht angezogensten Abteilung des Unternehmens, der IT und vielleicht kann ich diesem Vorurteil etwas entgegenwirken.

Bilder kurz vor der Weihnachtsfeier mit noch ungemachten Haaren, wie ich gerade feststelle:

 

DSC_7136

 

 

DSC_7146

 

DSC_7148

 

Und hier die Bilder von heute morgen im Park in Toronto – erst noch in voller Montur –  hier ist es schweine-kalt, deshalb entschuldigt die etwas steife Haltung:

 

IMG_4545

 

Dann nach und nach das Kleid zum Vorschein gebracht.

 

IMG_4546

 

IMG_4550

 

IMG_4564

 

IMG_4557

 

Dieses Bild entspricht den Farben am besten:

 

DSC_7054

 

Das Kleid ist schnell genäht, passt sehr gut und ist aus dem Stretchsamt wirklich super bequem. Insgesamt sehr Stoff-sparend, ich habe etwa 1,5 m gebraucht. Der Schnitt ist uneingeschränkt zu empfehlen und obwohl ich nicht der Typ bin, der bei passenden Schnitten gleich in Serie geht, bei diesem Schnitt könnte ich schwach werden (Probekleid).

Und hier geht’s zum großen Finale des Weihnachtskleid-Sewalongs, eins meiner größten Nähnerd-Highlights des Jahres. Vielen Dank an Dodo und Frau Kirsche für die wunderbare Begleitung. Beide heute zu sehen in entzückenden, wunderschönen Kleidern.