Neues Thema, neues Glück! Wieder eine ganz schöne Sache: Verwandlung, die zweite Idee von Alex.

Aufgabe ist es, ein Outfit zu entwerfen, dessen zentrales Element ein Stoff ist, der entgegen seiner üblichen Verwendungsweise gebraucht wird.

Meine Vision dazu ist ein Kleidungsstück (ich will mich noch nicht festlegen) aus meiner Lieblings-Stil-Epoche, die 40 und 50 er, aus einem bestimmten Stoff:

  • Jeans! Ich bin überhaupt nicht der Jeans-Typ, aber als lässiges Sommerkleid stelle ich mir das ganz cool vor.
  • Alternativ: das Schottenkaro

Auf pinterest findet ihr hierzu meine Inspiration, wobei ich zum Thema Jeans nicht wirklich viel gefunden habe. Jeans ist wahrsacheinlich der größere Stilbruch. Das Schottenkaro findet man schon eher mit alten Schnitten kombiniert. Was meint ihr?

 

Quelle: http://www.flickr.com/

Quelle: http://www.flickr.com/

 

Quelle: https://www.facebook.com/gorgonia.it

Quelle: https://www.facebook.com/gorgonia.it

 

Quelle:  http://www.labelledujour.com

Quelle: http://www.labelledujour.com

 

Quelle: http://www.peruvianconnection.com

Quelle: http://www.peruvianconnection.com

 

Wie gesagt, ein jeans-Typ bin ich nicht, also gibts in meinem Stoffvorrat auch kein Jeans, dafür Schottenkaro…

DSC_4699

 

Weitere Inspirationen gibts seit gestern hier bei Alex gesammelt auf ihrem Blog MamaMachtSachen.